Jared Ice, Bassbariton

Back to English

Ich bin Gewinner des Internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2014, 2016 und 2018. Mein europäisches Debüt als Holofernes in Judith am Staatstheater Braunschweig wurde von der Märkischen Allgemeinen als mit einem "brillanten, robusten Bariton" gesungen gelobt. Mein Debüt als Scarpia in Tosca wurde von der Märkischen Allgemeinen als "Jared Ice in einer faszinierenden Mischung aus herrischem Machogehabe und facettenreicher Stimme zwischen zynischer bis einschmeichelnder Anbiederung gestaltet." gelobt.

Der Tagesspiegel berichtete: "Schwarzgewandet, mit Reitpeitsche in der Hand, stellt er gleich klar, wer hier der Boss ist. Und gibt sich doch nicht so abgrundtief böse wie etwa Jago, sondern irgendwo tief drin, auch als Verführer und verletzbarer Mensch." In einer aktuellen Opern-Gala kritisierte die Märkische Allgemeine "Jared Ice lässt einen zornzerfressenen Jago über die Bühne fegen, dass es unter die Haut geht".

In meiner Karriere hatte ich die Möglichkeit, klassische Opernrollen wie Der Vater in Hänsel und Gretel, Alfio in Cavalleria Rusticana, Michonnet in Adriana Lecouvreur, Escamillo in Carmen, Don Giovanni in Don Giovanni und Schaunard in La Bohème zu spielen. Ebenso gerne engagiere ich mich in modernen Projekten. In Deutschland hatte ich die Gelegenheit, drei Uraufführungen zu machen, Die Macht des Gesanges und Epimetheus von Siegfried Matthus und A Bad Man's Life von Frank Matthus. Ich bin auch häufig an Projekten außerhalb der Opernwelt beteiligt. Von Cabaret Nights at Don't Tell Mama in New York bis hin zur Rolle des Siegfried im Country Western Musical Das Barbecü in South Carolina.

Um Beispiele meiner Auftritte zu sehen, sehen Sie sich bitte die folgenden Videos an. Für weitere Informationen über meine Rolle in der klassischen Musik besuchen Sie bitte meine About-Sektion oder fordern Sie einen Lebenslauf oder zusätzliche Informationen an, indem Sie mich direkt über meine Kontaktseite kontaktieren.